{TopTenThursday} Bücher die mit K beginnen

Mittwoch, 24. Mai 2017

Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria


Hey Bücherwürmer,
nach einer gefühlten Ewigkeit nehme ich nun auch mal wieder an einem "TOP TEN THURSDAY" teil und der war diese Woche gar nicht mal so einfach. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich bei manchen Büchern ein wenig schummeln musste und den unteren Titel genommen habe. Doch anders wäre ich wahrscheinlich kaum zu meinen 10 Büchern gekommen. Gelesen habe ich in dieser Liste die oberen 5 Bücher, aber "Kleiner Wahl" und die beiden "Throne of Glass" Bücher stehen auf meiner "ToRead"-Liste. 

{Rezension} Vier Farben der Magie von V.E Schwab

Vier Farben der Magie als Taschenbuch



Vier Farben der Magie
Autor: V.E Schwab
Verlag: Fischer Tor
Seitenanzahl: 492 
ISBN:  9783596296323
Reihe: Band 1
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 04/2017
Preis: 9,99€

Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt. Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler.

Meine liebe Anabelle hat mir "Vier Farben der Magie" eher indirekt empfohlen, aber dadurch stand das Buch schon ein wenig länger auf meiner Wunschliste. Ich fand die Idee der Geschichte sehr interessant und wollte wissen, was die Autorin daraus gezaubert hat und ob das Buch mich auch begeistern würde. Tja und was soll ich sagen? Ich habe mich vollkommen in die Geschichte und in die Protagonisten verliebt.
In diesem Buch geht es um Blutmagier Kell, welcher mit der Hilfe seiner Magie zwischen den vier Londons reisen kann. Er ist mittlerweile einer der wenigen noch lebenden Antari in den verschiedenen Welten und die Möglichkeit überhaupt in eine andere Welt zu reisen hat auch so gut wie keiner. Doch Kell hat diese Gabe und fungiert daher als Botschafter für die anderen Könige, um Nachrichten zwischen den Welten hin und her schicken zu können. Doch die Nachrichten sind nicht immer das Einzige, dass Kell auf seinen Reisen mitnimmt, denn er führt auch ein Doppelleben als Schmuggler. Bei einem seiner Botengänge wird ihm ein geheimes Päckchen gegeben, was den Antari ganz schön in Schwierigkeiten bringt. 
Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wo ich bei diesem Buch mit dem Schwärmen anfangen soll, aber beginnen wir doch ganz am Anfang. Ich mochte ja das englischer Cover sehr gerne, aber dann habe ich mich auch in das Deutsche verliebt, und wenn man genau hinsieht, dann entdeckt man auch eine Karte von London auf dem Cover. Es war so schön nach London zu reisen, auch wenn es vier verschiedene davon gab, aber es gab den ein oder anderen Ort, den ich wiederentdeckt habe!
Und dann kam ich wirklich superschnell in die Geschichte hinein, was vor allem daran lag, dass ich einfach nicht mit dem Lesen aufhören. Das Buch hat mich so in seinen Bann gezogen und ich wollte immer wissen, was mich auf der nächsten Seite wohl noch spannendes erwarten wird. V.E Schwab hat hier also als Autorin wirklich Großartiges geleistet und auch ihr Schreibstil war einfach perfekt. Ich hoffe ja auch mal eines von ihr auf Englisch lesen zu können, um mich auch so in ihren Schreibstil zu verlieben.
Und dann wäre da Kell. Kell ist kein Bad Boy, kein Milliardär oder gar verzogener Schnösel. Er ist ein Mann, ein Magier, der sich auf sein Gebiet versteht und der seinen Bruder liebt, sogar für ihn töten würde. Er ist ein sehr treuer und loyaler Mensch, und auch wenn er schmuggelt und damit etwas Verbotenes tut, ist sein Herz am rechten Fleck. In Kell habe ich mich verliebt ohne das dies seine Absicht war und er musste sich dafür nicht mal besonders anstrengen.
Und dann ist da Lila und auch in Sie habe ich mich verliebt, weil sie keine Jungfrau in Nöten ist. Sie ist eine Diebin, die einfach nicht ihre Finger bei sich behalten kann und einen Magier bestehlen will. Doch Lila war auch taff, klug und witzig. Es hat einfach so Spaß gemacht sie im Buch begleiten zu können und auch das Zusammenspiel mit ihr und Kell war einfach so wundervoll. 
Natürlich hat dieses Buch auch ein paar Bösewichte und selbst die waren absolut perfekt geschrieben, sodass man denen auch wirklich abgekauft hat, dass sie böse sind. Und sie haben sich im Buch nicht 10mal zwischen gut und böse entschieden, großer Pluspunkt!
Ich habe glaube ich genug geschwärmt von diesem Buch und nun müsst ihr euch selbst davon überzeugen und euch in die Geschichte verlieben.


{Gemeinsam Lesen} Von einem Palast aus Papier

Dienstag, 23. Mai 2017


Hey Bücherwürmer,
es ist schon eine Weile her seit ich das letzte Mal bei der Aktion "Gemeinsam Lesen" von Schlunzenbuecher mitgemacht habe, aber ich versuche jetzt jeden Dienstag teilnehmen zu können um auch für Euch endlich mal wieder regelmäßig zu posten, weil ich gerade nicht immer so viel Zeit habe. Doch starten wir einfach in diese Aktion!

Paper Palace als Buch
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du gerade? 

Mit meiner süßen Anna von @n.neverfades lese, oder in meinem höre, ich gerade "Paper Palace" von Erin Watt. Wir beide fanden die ersten beiden Bücher nicht gut, aber um die Reihe einfach zu beenden haben wir weitergelesen und sind jetzt froh beinahe durch zu sein. Ich habe schon 9 von 11 Stunden gehört.



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
"Was sagst du?", frage ich.  --> hier musste ich ein wenig improvisieren, weil ich bei einem Hörbuch leider nicht sehe welcher der erste Satz auf meiner aktuellen Seite ist. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch los werden?

Da hier ein Mann und eine Frau sprechen und dann immer die Stimme des anderen Geschlechts nachmachen, leider sehr schlecht, kann ich das Buch nicht besonders ernst nehmen. Auch finde ich, wird die Handlung immer schlechter und die Tatsache, dass Ella den Mord an [Hier bitte Name der Person im Buch einfügen] gefühlt jedem anhängt mit dem Grund, dass sie besagte Person nicht leiden kann, finde ich einfach schwachsinnig! Ich wünsche mir gerade, dass Ella die Mörderin ist und dafür ins Gefängnis kommt, geheim xD

4. Wie viele Seiten lest ihr im Durchschnitt in einem Monat?

Oh, dass ist eine sehr gute Frage und für diese musste ich mir selbst noch einmal meine Statistiken ansehen. Meine letzten Monate waren wirklich sehr gut und da lag meine Zahl zwischen 3000 und 5000 Seiten, aber ich schaffe mindestens 2000 Seiten im Monat und darauf kann man ja auch stolz sein. Ich bin sogar stolz wenn ich ein Buch schaffe, haha. 


{Rezension} Paper Prince von Erin Watt

Montag, 22. Mai 2017

Paper Prince als Buch




Paper Prince - Das Verlangen
Autor: Erin Watt
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 366
ISBN:  9783492060721 
Reihe:Band 2
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 04/2017
Preis: 12,99€

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert - vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können? 


Ehrlich gesagt hatte ich nach dem ersten Buch so gar keine Erwartungen mehr an die Geschichte. Das Ende war ganz okay, aber der Rest hat einfach nur genervt. Warum ich mir dann doch noch den zweiten Band angesehen habe? Mona Kasten hat so von den Büchern geschwärmt und dann wollten meine liebe Anna und Ich schauen 
ob da noch irgendwas Gutes kommt. Das Scheitern des Buches war ja eigentlich schon vorprogrammiert.
SPOILER! Jeder,  der dieses Buch jetzt noch nicht gelesen hat, sollte nun mit dem Lesen aufhören, weil ich mich in  dieser Rezension über das Buch aufrege und dazu wahrscheinlich sehr viel Spoiler.

Nachdem Ella abgehauen ist, geben alle Reed die Schuld an dem Verschwinden und alles wird nur noch schlimmer, als Brooke auch noch zurück kommt, weil diese ja schwanger ist. Alle, die von der Schwangerschaft wissen, glauben das es Reeds Kind ist, weil wem sollte es sonst sein und da kann er es noch so abstreiten, wie er will. Egal wie oft er sagt, dass dieses Kind nicht von ihm ist, Ella glaubt ihm nicht und diese ganze Babydiskussion über das ganze Buch hinweg war wirklich anstrengend und ehrlich gesagt habe ich gehofft, dass es schnell aufgelöst wird. 
Eine Person, die mir in diesem Buch ebenfalls auf die Nerven gegangen ist, na gut es sind theoretisch alle in diesem Buch, aber Callum gehörte in diesem Buch zu den Top 5! 
Er wusste, er wusste die ganze Zeit was zwischen Brooke und Reed abgeht und allgemein, was für Dinge unter seinem Haus abgehen, aber er hat nichts gemacht, nicht mal eine Strafpredigt und dafür hätte ich ihn beinahe erschlagen. Es ist einfach so verantwortungslos und hat das ganze Drama in diesem Buch immer mehr angestachelt. 
Und dann dieses Vermischen von der deutschen mit der englischen Sprache, die Sprüche kommen einfach nicht gut rüber, wenn sie so halb gewollt auf Englisch sind und man kann das Gerede von Ihnen einfach nicht ernst nehmen.
Doch der Höhepunkt und damit die wirkliche Katastrophe kam dann am Ende des Buches. Nachdem die Royals mit dem Flugzeug zum Abendbrot nach D.C. geflogen sind, ja mit dem Flugzeug und das ist auch vollkommen normal, kommen sie nach Hause und erfahren das Brooke ermordet wurde. Hauptverdächtiger Nummer 1 ist Reed, der natürlich auch sofort festgenommen wurde. Achja und dann öffnet sich die Tür erneut und Steve tritt durch die Tür in das Haus der Royals hinein.
Ja genau Steve, der Vater von Ella, welcher ja eigentlich Tod sein sollte, aber nun plötzlich vor der Tür steht als wäre nichts passiert. Ich hasse so etwas, können Personen nicht einfach Tod bleiben? Ehrlich gesagt hat dieses Auftauchen alles nur noch viel schlimmer gemacht und das Buch konnte ich nur noch weniger ernst nehmen. 
Gerade höre das dritte Buch, und wenn es nicht auf meinem Handy wäre, hätte ich es wahrscheinlich schon längst zerstört. Meine Meinung dazu kommt aber noch in der Rezension. 
Ich kann diesen Hype um die Bücher so gar nicht verstehen und deswegen kann ich die Bücher auch nicht empfehlen.
Eigentlich sollte hier jetzt die Punktezahl erscheinen, aber 0 Punkte sind nun einmal 0 Punkte. 

{Buchkaufverbot} Update Nr. 1

Sonntag, 21. Mai 2017


Hey Bücherwürmer,
der erste Monat meines Buchkaufverbotes ist nun schon fast herum und da dachte ich mir, gebe ich Euch ein kleines Update. wie ich mich geschlagen habe.
In diesem Monat habe ich Tauschticket für mich wiederentdeckt und ein paar meiner Bücher weggetauscht, die beim Verkauf gerade mal 10 Cent bringen würden. Dadurch habe ich Tickets erhalten und mit diesen Tickets konnte ich mir ebenfalls Bücher ertauschen. Am Ende habe ich mir ca. 8 Bücher ertauscht und alle waren in einem wirklich guten Zustand, sodass es sich auch richtig für mich gelohnt hat. Ein wenig muss man bei Tauschticket aber auch Glück haben, weil es einfach nicht alle Bücher gibt, vor allem nicht die neueren die mich ja so brennend interessieren, aber ich konnte ein paar Klassiker ergattern, meine Reihen auffüllen und sehr viele Bücher auf Englisch ertauschen. 
Und dann gab es noch den Gratis Comic Tag! Mein Comicvorrat ist schließlich nämlich auch mal zur Neige gegangen und da mussten neue her und das sogar, ohne zu bezahlen. Wobei ich viele der Comics nun gerne weiter verfolgen möchte, haha.
Die liebe Anabelle von Stehlblüten, hat mich dann zum meinem ersten Buchkauf in diesem Monat verleitet und erzählte mir, dass es in der Lehmanns Buchhandlung ebenfalls Mängelexemplare gibt. Erst wollte ich nicht hineingehen, aber dann gab ich mir einen Ruck und fand "A Court of Mist and Fury" für gerade mal 2,99€ und dann sah das Buch auch noch aus wie neu! GLÜCKSGRIFF! Ihr versteht doch, dass ich da einfach nicht widerstehen konnte, würde niemand können!
Tja und heute habe ich den zweiten Kauf gemacht...Mein Neffe war über die Nacht da und in der Stadt wurde uns sein Tigger Kuscheltier geklaut, wir sind darüber sehr traurig gewesen und durch die ganze Stadt gelaufen, um diesen noch einmal zu kaufen, aber es gab ihn nirgends. Heute Morgen, habe ich ihn dann auf Amazon gefunden und gleich bestellt und zufällig ist dort dann auch noch "The Beast within", eine Geschichte über das Biest aus "Die Schöne und das Biest". Ich freue mich schon sehr auf das Buch, weil es mein liebstes Märchen ist und ich schäme mich auch gar nicht für den Kauf, weil es ebenfalls nur 2€ gekostet hat. #SPARENKANNICH
zusammengefasst waren die ersten 21 Tage doch ziemlich erfolgreich, wenn man mal die zwei Ausfälle ignoriert, haha. 
Ich bin gespannt, wie es mit dem Kaufverbot weiter geht und werde bald wieder davon berichten!
Julia <3


{Kurzrezension} Poe Dameron - Schwarze Staffel von Charles Soule

STAR WARS SONDERBAND 95: POE DAMERON I STAFFEL SCHWARZ - SOFTCOVER




Poe Dameron - Schwarze Staffel
Autor: Charles Soule
Verlag: Panini
Seitenanzahl: 144
ISBN: 9783741602665
Reihe: -
Rezensionsexemplar: Ja
Dt. Erstausgabe: 04/2017
Preis: 14,99€
 General Leia hat den Widerstand ins Leben gerufen, der sich gegen die erstarkende Erste Ordnung auflehnt. Ziel der Ersten Ordnung ist es, die Republik zu stürzen und die Galaxis zu unterwerfen. Um das zu verhindern, hat Leia unter anderem den besten Piloten der Galaxis rekrutiert: Poe Dameron. Gemeinsam mit seinem Droiden BB-8 und einer Staffel von Kampfpiloten versucht Dameron, das drohende Unheil abzuwenden.



Das ich ein riesiger Star Wars Fan bin, ist wohl schon seit Langem kein Geheimnis mehr. und ich habe mich wirklich sehr gefreut als Panini mir diesen Comic geschickt hat. Poe Dameron war einer meiner liebsten Figuren in Star Wars - Das Erwachen der Macht und ich fand ihn und seine Zusammenarbeit mit seinem Droiden BB-8 einfach wundervoll. Der kleine Droide hat dazu auch sehr viel beigetragen, wie kann man ihn auch nicht lieben? Bei Poes Comic habe ich mir erhofft ein wenig ,mehr über den Flieger zu erfahren und wie er eigentlich zum Widerstand kam. Und ich wurde nicht enttäuscht. 
Zu aller erst muss ich noch einmal meinen Respekt für diese Zeichenkünste in dem Comic aussprechen, vor allem weil ich die Schauspieler aus dem Film sehr gut wiedererkennen konnte und dafür muss man schon richtig gut zeichnen können. 
Doch auch die Story hat mich erneut vollkommen begeistern können. Am Anfang von "Star Wars - Das Erwachen der Macht", kann man sehen wie Poe seinem Droiden einen Stick gibt auf dem steht, wo Luke ist. Die ganze Zeit über habe ich mich gefragt, woher diese Karte kommt und was davor so passiert ist. Und dieser Comic hat mir meine Frage beantwortet, was mich sehr glücklich gemacht hat. 
Hier erfahre ich auch endlich wer die Person ist, die am Anfang von "Das Erwachen der Macht" umgebracht wurde und endlich ergab der Anfang einen Sinn. Es sind die kleinen Dinge des Lebens, die mich so erfreuen!
Für jeden Star Wars Fan ist Poe Damerons Comic wahrscheinlich absolut perfekt und auch wenn es darum geht, noch ein paar Fragen zu beantworten. 
Bei mir sind zwar immer noch mehrere offen, aber in diesem Band ging es ja auch nur um Poe Dameron. und wie er zu der Karte und seiner Schwarzen Staffel gekommen ist und deshalb hat dieser Comic seine Aufgabe mir noch etwas beizubringen vollkommen erfüllt. 
Ich habe sehr viele neue Personen kennengelernt, aber auch alte kamen zurück und vermutliche Verwandte von anderen Personen aus früheren Star Wars Episoden. Ich habe mich sehr gefreut auch Leia Organa wiederzusehen und warte gerade sehnsüchtig auf einen Band mit ihr und Han um auch herauszufinden, was alles nach dem Fall des Imperiums passiert ist und wie Luke verschwunden ist. 
Ich hoffe ja sehr darauf bald noch mehr Comics von Poe oder allgemein Star Wars lesen zu können, weil sie mich meinem liebsten galaktischen Universum näher bringen. 
Und das ist das wirklich tolle an Star Wars! Das Universum ist so groß und es gibt noch sehr viele Dinge, die noch nicht oder kaum erforscht wurden, sodass es sich in jedem Fall lohnen würde weiter zu schreiben. 
Ich freue mich auf mehr Star Wars!






{Rezension} Corpus Delicti - Ein Prozess von Juli Zehn

Freitag, 19. Mai 2017

Corpus Delicti als Taschenbuch




Corpus Delicti - Ein Prozess
Autor: Juli Zeh
Verlag: btb
Seitenanzahl: 263
ISBN: 9783442740666 
Reihe: -
Rezensionsexemplar: -
Dt. Erstausgabe: 08/2010
Preis: 9,99€

Jung, attraktiv, begabt und unabhängig: Das ist Mia Holl, eine Frau von dreißig Jahren, die sich vor einem Schwurgericht verantworten muss. Zur Last gelegt wird ihr ein Zuviel an Liebe (zu ihrem Bruder), ein Zuviel an Verstand (sie denkt naturwissenschaftlich) und ein Übermaß an geistiger Unabhängigkeit. In einer Gesellschaft, in der die Sorge um den Körper alle geistigen Werte verdrängt hat, reicht dies aus, um als gefährliches Subjekt eingestuft zu werden. 

Stellt Euch vor Ihr würdet in einer Gesellschaft leben in der Gesundheit das höchste Wohl ist. Unvorstellbar für uns, oder? Denn allein schon dieser Drang immer gesund zu sein und ein gesundes Leben zu führen um auch der Gesellschaft nicht zu schaden macht einen doch auch wieder krank. Juli Zeh hat in ihrem Roman genau so eine Gesellschaft erschaffen und somit ein Buch, welches in der Schule diskutiert wird. 
In "Corpus Delicti" begleiten wir Mia Holl, welche noch immer nicht über den Tod ihres Bruders hinweggekommen ist, welcher wegen Mordes angeklagt wurde und sich dann erhängte. Sie ist noch immer überzeugt davon, dass ihr Bruder Moritz unschuldig ist, während alle anderen ihn verurteilen. Sie beginnt selbst ihre gesundheitlichen Formulare abzugeben und wird deshalb vor Gericht geladen und so beginnt der Prozess.
Ich empfand es als wirklich sehr interessant diesen Roman zu lesen, weil es etwas von einem dystopischen Krimi hatte. Man hat versucht einen Fall aufzuklären, während man in einer Gesundheitsdiktatur lebte. Juli Zeh hat ihr Buch auch wirklich gut geschrieben und auch die Rückblenden nicht immer chronologisch eingebaut, sodass sie besser zur eigentlichen Handlung passten. 
Sie hat verschiedene Personen erschaffen, die alle auf ihre eigene Art besonders waren und über die man getrost hätte noch mehr schreiben können. weil jede Geschichte es verdient hätte, erzählt zu werden. Und das Zusammenspiel der Personen war einfach stimmig, sodass man es flüssig in einem Rutsch lesen konnte. 
Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, dass dieses Buch auch gut ohne eine Liebesgeschichte funktioniert hat, weil man einfach auch nicht überall eine hineinquetschen kann. 
Doch nun kommen wir zu meinem Großen ABER und dieses werde ich auch nicht mit in die Wertung hinein nehmen. Lest dieses Buch wirklich alleine und für euch und am besten nicht in der Schule. Wir behandeln das Buch nun schon seit gut einem Monat und zerreißen es förmlich. Bei meiner Lehrerin hat jedes einzelne Wort, jeder Buchstabe eine Bedeutung und langsam beginne ich dieses Buch zu hassen und dabei fand ich es eigentlich wirklich gut. Und ich bin auch der Meinung, dass Lehrer uns und vor allem den NICHT lesenden Bücher schmackhaft machen sollen, aber so vergrault man diese ja nur noch mehr. 
Und dann haben wir uns ein Interview mit Juli Zeh angesehen in dem die Autorin leider auch sehr unsympathisch herüberkam und irgendwie hat auch das alles kaputtgemacht.
Also kann ich Euch wirklich nur raten dieses Buch einfach zu lesen und es nicht in seine einzelnen Worte zu zerreißen um herauszufinden, warum die Autorin nun ein "Es" statt einem "Das" genutzt hat. 
Wenn wir mal meine schulische Kritik an dem Buch weglassen, hat mir das Buch sehr gut gefallen, aber ich werde es leider in den nächsten Jahren nicht mehr anrühren können. Euch anderen spreche ich aber eine Leseempfehlung aus. 


 











LinkWithin